Skip to content Skip to navigation menu

10 Fakten zum Schnurren


Wir haben uns Katzen etwas genauer angeschaut und festgestellt, dass sie viel toller sind, als wir zunächst dachten! Hier sind einige der Gründe…

1. Die durchschnittliche Hauskatze kann schneller rennen als Usain Bolt.

2. Wenn sich Ihre Katze an Ihrem Bein reibt, markiert sie damit ihr Territorium und erklärt Sie damit für ihr Eigentum.

3. Katzen haben ein Muster auf der Nase, das ungefähr so einzigartig ist, wie der menschliche Fingerabdruck. (Vielleicht könnten wir die Identifikation via Fingerabdruck einführen, um herauszufinden, wer den Weihnachtsbaum umgeworfen hat?)

4. Während Kätzchen für ihre Mütter miauen, geben erwachsene Katzen diese Töne nur Menschen gegenüber von sich, also nicht um untereinander zu kommunizieren.

5. Schaut Sie Ihre Katze an und blinzelt dabei langsam, will sie Ihnen mitteilen, dass sie Sie gernhat.

6. Der Legende nach, hat Isaac Newton die Katzenklappe während seiner Zeit an der Cambridge University erfunden, da seine Katzen seine Experimente durch Kratzen an der Tür gestört haben. Wir sind sicher, dass jeder, der von zu Hause arbeitet und Katzen besitzt, dankbar über diese Erfindung ist.

7. Wer eine Katze besitzt, kann sein Risiko, einmal einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt zu erleiden, verringern.

8. Katzen schwitzen an ihren Pfoten (oder auch „Samtpfoten“, wie wir sie gern nennen).

9. Katzen können ihre Ohren getrennt voneinander bewegen.

10. Die kleinen Härchen an den Ohrläppchen werden auch „Ohrmobiliar“ genannt – wie süß!

Andrew Bucher
Tierarzt und Mitbegründer von MedicAnimal