Skip to content Skip to navigation menu

Checkliste für Besitzer trächtiger Kätzinnen

Es ist wichtig, dass Sie ungefähr zwei Wochen vor dem erwarteten Geburtstermin den Bereich vorbereiten, in dem die Geburt stattfinden soll. Katzen sind bekannt dafür, dass sie ihren Nachwuchs an den unmöglichsten Stellen bekommen, falls keine Wurfkiste verfügbar ist oder die Kiste nicht so platziert ist, wie es ihnen gefällt. Deswegen ist es wichtig, dass die angehende Katzenmutter den Standort als sicher und behaglich empfindet. Damit Sie auf die Ankunft der Katzenwelpen gut vorbereitet sind, haben die Tierärzte von MedicAnimal eine kurze Checkliste vorbereitet. Halter von tragenden Kätzinnen finden dort die wichtigsten Informationen zur Geburt.

Checkliste

1. Katzenwelpenfutter für die zukünftige Mutter.

Von dem Moment an, an dem Sie erfahren, dass die Katze trächtig ist, bis zu dem Moment der Entwöhnung sollte sie mit einem hochwertigen Katzenwelpenfutter gefüttert werden. Dadurch wird der erhöhte Energiebedarf gedeckt und sie erhält alle Nährstoffe, die Sie für die Entwicklung der Katzenwelpen und die Produktion der Milch braucht. Hill's und Royal Canin sind bekannte Marken für alle Lebensphasen. Sorgen Sie dafür, dass immer Futter verfügbar ist, damit sie häufig kleine Mahlzeiten zu sich nehmen kann.

2. Wurfkiste

Die meisten Katzen ziehen es vor, wenn die Kiste abgedeckt ist. Der Boden sollte leicht zu säubern sein und der Eingang über eine Leiste verfügen, über die zwar die Mutterkatze steigen kann, die aber verhindert, dass die Welpen aus der Kiste fallen. Die ausgewählte Kiste sollte sauber sein und nicht über raue Oberflächen verfügen.

Beispiele für geeignete Wurfkisten:
  • Kartons
  • Wäschekörbe
  • Neue Katzentoiletten
  • Auf der Vorderseite zu öffnende Transportboxen aus Kunststoff mit herausnehmbarer Tür

  • Stellen Sie die Wurfkiste an einen abgelegenen, eher dunklen Ort ohne Zugluft. Dies sollte die Katze ermutigen, die Kiste auch zu benutzen. Der Bereich sollte eher ruhig und abgeschieden sein, damit sich die Katze dort wohlfühlt und die Katzenwelpen sicher untergebracht sind. Es sollte warm sein und es darf nicht ziehen. Lärm und Durchgangsverkehr sollten ebenfalls vermieden werden. Sobald Sie einen Standplatz für die Wurfkiste ausgewählt haben, lassen Sie die Katze dort schlafen, damit sie sich daran gewöhnt. Stellen Sie die Katzentoilette sowie Futter und Wasser in der Nähe auf. Sollte sich die Katze trotzdem für einen anderen Ort für die Geburt entscheiden, ist es am besten, wenn Sie ihr ihren Willen lassen.

    3. Einlagen

    Legen Sie die Kiste am besten mit Papier oder Welpenunterlagen aus. Zeitungspapier ist gut geeignet, da es sauber, leicht zu entsorgen und saugfähig ist. Außerdem kann die Kätzin es zerreißen, wenn sie ihr Nest baut. Weiche, waschbare Unterlagen wie Decken oder Handtücher können ebenfalls verwendet werden. Die Einlagen sollten täglich gewechselt und gewaschen werden, falls es sich nicht um Einwegeinlagen handeln sollte.

    4. Ausrüstung für den Notfall

    Besorgen Sie vor der Geburt eine Ausrüstung für den Notfall. Halten Sie Zahnseide bereit, um die Nabelschnur abzubinden und eine saubere Schere, damit Sie sie durchtrennen können, falls die Katze das nicht selbst erledigt. Jod oder Chlorhexidintinktur ist ebenfalls hilfreich. Damit schützen Sie die Nabel der Katzenwelpen gegen Infektionen. Sprechen Sie den Geburtsvorgang mit Ihrem Tierarzt bereits vor der Geburt durch, damit Sie wissen, was Sie erwartet. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie die Telefonnummer Ihres Tierarztes und des tierärztlichen Notdiensts zur Hand haben. Sie sollten den Tierarzt anrufen, falls die Katze länger als eine halbe Stunde Presswehen hat, ohne den ersten Welpen auszutreiben, falls Sie sich nicht um ihren Nachwuchs kümmern will oder falls Sie andere Bedenken haben. Sollte es sich nicht um eine geplante Trächtigkeit handeln, besprechen Sie mit dem Tierarzt, wie bald Sie sie kastrieren lassen können.

    5. Milchaustauscher und Futter für Katzenwelpen

    Sie benötigen Muttermilchersatz mit Kolostrum und eine Spritze für die Fütterung, falls einer der Katzenwelpen nicht säugen kann oder die Kätzin an Mastitis erkrankt. Es gibt unter anderem folgende Produkte:

  • Royal Canin Babycat Milk Ersatzmilch für Katzenwelpen
  • Beaphar Kitty Milchersatz für Katzenwelpen
  • Kolostrum & Nutridrops Survival Kit für neugeborene Kätzchen
  • Mikki Fütterungsset zur Fütterung von Jungtieren

  • Am besten wiegen Sie die Katzenwelpen täglich. Sollte einer der Welpen nicht zunehmen, setzen Sie sich direkt mit dem Tierarzt in Verbindung.