Skip to content Skip to navigation menu

Ein gesundes und glänzendes Fell

„Du bist, was du isst.“ - Diese Aussage gilt auch für das Fell Ihres Haustieres. Für ein glänzendes Fell und eine gesunde Haut müssen Sie Ihrem Tier von innen und von außen die beste Pflege zukommen lassen. Durch die Auswahl des richtigen Futters und Nahrungsergänzungsmittel stellen Sie sicher, dass Ihr Tier die Nährstoffe erhält, die es für ein gesundes Fell und eine gesunde Haut braucht. Welches Shampoo Sie verwenden, kann Auswirkungen auf die Haut, das Fell und das allgemeine Erscheinungsbild Ihres Tieres haben. Um Ihnen die Auswahl der richtigen Produkte für Ihr Tier zu erleichtern, haben die Tierärzte von MedicAnimal eine Liste der besten Mittel für ein schönes Fell und eine gesunde Haut von Hunden oder Katzen zusammengestellt.

Bedeutung der Ernährung

Stellen Sie sicher, dass dem Tier immer Wasser zum Trinken zur Verfügung steht. Genau wie wir benötigen Tiere für eine gesunde Haut Wasser. Achten Sie darauf, dass das Futter die essenziellen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren enthält. Sie sorgen dafür, dass das Fell glänzt und die Haut gesund bleibt. Royal Canin bietet eine Auswahl an Futtersorten für Hunde und Katzen an, die besonders die Haut unterstützen. Wählen Sie z.B. das Katzennassfutter Royal Canin Vet Care Skin&Hairball für Katzen oder die Royal Canin Vet Diet Skin Care Reihe für Hunde. Hill's ist ebenfalls eine Marke, die hochwertige Futtermittel (für Hunde und Katzen) anbietet, denen essenzielle Fettsäuren hinzugefügt wurden. Hier eigenet sich beispielsweise Hill's Adult Sensitive Skin Hunde- und Katzenfutter. Weitere bewährte Marken, die Futter bei Fell- und/oder Hautproblemen anbieten, sind:
  • Sanabelle Skin&Hair
  • Bozita Sensitive Skin&Hair für Katzen
  • Bosch mit Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren 
  • Happy Dog Futter oder Futterzusatz für Hunde
  • Futterergänzungsmittel für ein schönes Fell

    Sollte das Futter, das Sie füttern, keine essenziellen Fettsäuren enthalten, können Sie zusätzlich Futterergänzungsmittel geben. Sie sind in Tabletten- oder Kapselform (z.B. Efavet oder Viacutan), in flüssiger Form (z. B. Dr Clauders, Megaderm oder Viacutan) und als Spot-On (Dermoscent) erhältlich. Die Auswahl ist so groß, dass bestimmt auch etwas für Ihr Tier dabei ist.

    Auswählen des Shampoos

    Welches Shampoo Sie auswählen, sollte vom Zustand des Fells abhängig gemacht werden. Ist die Haut trocken und schorfig, wählen Sie ein Shampoo aus, das speziell für diese Probleme gedacht ist. Produkte, die für Menschen gedacht sind, können häufig der Haut und dem Fell Ihres Hundes schaden. Ihre Rezeptur berücksichtigt den pH-Wert der menschlichen Haut und ist somit nicht für Ihren Hund geeignet. Sollte Ihr Hund Hauptprobleme haben, gehen Sie am besten mit ihm zum Tierarzt, der Ihnen das geeignete Shampoo empfehlen kann. Die Auswahl an Shampoos ist groß, beispielsweise Allermyl für Hunde mit Hautschädigungen und Seleen sowie Sebomild für Hunde mit fettigem, schuppigem Fell. Falls es erforderlich sein sollte, wird Ihr Tierarzt sogar ein verschreibungspflichtiges Shampoo empfehlen. Für einen Hund ohne bekannte Hauptprobleme empfehlen wir ein mildes Hundeshampoo, beispielsweise Coatex Aloe Vera & Hafermehl oder Episoothe. Bei Welpen empfiehlt es sich, ein spezielles Welpenshampoo wie Animology Puppy Love zu verwenden.
    Die Produktreihe Pet Head bietet eine umfassende Auswahl an Pflegesprays und Shampoos, die dafür sorgen, dass Sie Ihren Hund immer gut riechen können.

    Fellwechsel

    Da unsere Haustiere hier im gemäßigten Klima leben, wechseln viele von ihnen beim Jahreszeitenwechsel das Fell. Es gibt Wege zu vermeiden, dass Ihr Zuhause zu sehr darunter zu leiden hat und dabei auch die Zeit verkürzen, die Ihr Tier für den Fellwechsel benötigt.
    Während der Hauptphase des Fellwechsels sollten Sie Ihr Tier regelmäßig kämmen – am besten mit einem Pflegewerkzeug wie dem FURminator für Hunde oder FURminator für Katzen. Auch praktisch sind die Fellpflege Handschuhe von Mikki. Damit lässt sich der größte Teil der losen Haare des Unterfells hervorragend entfernen und das sind genau die Haare, die sonst bei Ihnen auf dem Sofa enden würden. Zum Abschluss der Fellpflege ist eine Zupfbürste sehr nützlich, um das Oberfell zu glätten.
    Im Haus sind Fusselrollen insbesondere auch bei Möbeln sehr nützlich. Leider können Sie damit die Haare aus dem Teppich nicht entfernen. Da Ihr Tier die meiste Zeit auf dem Boden verbringt, sammeln sich im Gewebe des Teppichs sehr viele Haare. Versuchen Sie es doch einmal so: Ziehen Sie ein altes Paar Gummihandschuhe über und reiben Sie mit kreisförmigen Bewegungen über den Teppich. Auf diese Weise sollten sich die Haare zu einer Kugel zusammenballen und sind so leichter zu entfernen.
    Wenn Sie diese Vorschläge beherzigen, sollten Sie definitiv einen Unterschied im Zustand des Fells Ihres Tieres bemerken. Vergessen Sie jedoch nicht, bei neu auftretenden Hautproblemen mit dem Tierarzt zu sprechen, bevor Sie Änderungen am Futter oder der Umgebung des Tieres vornehmen.