Skip to content Skip to navigation menu

Entspannt auf Reisen mit Ihrem Haustier

Geht es bald auf Reisen? Damit auch Ihr Haustier einen entspannten Urlaub genießen kann, verraten Ihnen unsere Tierärzte hier ein paar praktische Tipps:

1. Tierfreundliche Unterkunft

Vergewissern Sie sich, dass in Ihrer auserwählten Unterkunft Haustiere erlaubt sind und informieren Sie sich über die Richtlinien. Viele Unterkünfte, sowie Reisegesellschaften, bieten auf Ihren Webseiten detaillierte Informationen über die Mitnahme von Haustieren an. Wenn dies nicht der Fall sein sollte oder Sie mehr Details benötigen, dann fragen Sie einfach bei Ihrer Unterkunft bzw. Reisegesellschaft nach.

2. Reisekrankheit

Autofahren kann auch bei Ihrem Hund oder Ihrer Katze Übelkeit und Unbehagen auslösen. Wenn Ihr Tier dazu neigt reisekrank zu werden, ist es ratsam, vor dem Urlaub Ihren Tierarzt zu konsultieren. Darüber hinaus sind Anti-Stress Präparate wie Zylkene und beruhigende Mittel wie Adaptil und Feliway sehr geeignet für nervöse Tiere und sorgen für eine angenehme Fahrt.

3. Sitzgurte

Achten Sie darauf, dass sich Ihr Hund oder Ihre Katze nicht frei durch das Auto bewegen kann. Machen Sie Gebrauch von speziellen Transportboxen und sichern sie diese mit einem Sicherheitsgurt. Frei herumlaufende Tiere können Sie vom Fahren ablenken oder versehentlich unter die Pedale geraten.

4. Regelmäßig strecken

Sorgen Sie so oft wie möglich für ein wenig Bewegung, idealerweise alle zwei bis drei Stunden. Zusätzlich sollte Ihrem Tier stets genügend Trinkwasser zur Verfügung stehen. Die zusammenklappbaren collaps-a-bowl Näpfe von Kurgo eigenen sich optimal für unterwegs.

5. Reisepass für Haustiere

In Europa ist seit Kurzem der sogenannte EU-Heimtierpass für Hude, Katzen und Frettchen erforderlich. Bitte beachten Sie, dass dieser mit genügend Zeit im Voraus Ihrer Reise beantragt werden sollte. Der Prozess kann mehrere Monate in Anspruch nehmen. Oftmals sind auch Mikrochips und eine Tollwutimpfung bei Tieren erforderlich. Kontaktieren Sie die Botschaft Ihres Reisezieles für alle detaillierten Anforderungen. Für mehr Infos besuchen Sie diese Seite: www.europa.eu/travel/pets/index_de.htm

6. Entwurmung

Einige Länder verlangen, dass Hunde oder Katzen sehr kurze Zeit vor der Einreise (ca. 1-4 Tage) einer Entwurmung unterzogen wurden. Nur unter diesen Bedingungen wird in solchen Fällen der Status als „entwurmt“ akzeptiert. Hilfreiche Mittel zur Entwurmung sind z.B. die Droncit Tabletten.

7. Zecken und Mücken

Besonders wenn es für Ihren Urlaub in wärmere Länder gehen soll, empfehlen wir Ihnen, bei Ihrem Hund das bewährte Scalibor Protectorband anzuwenden. Lassen Sie es Ihren Hund bereits drei Wochen vor der Abreise tragen, sowie durchgehend während des Aufenthaltes im Urlaubsland. Auf diese Weise wird Ihr Vierbeiner rundum vor Zecken, Sandmücken und Moskitos geschützt sein.

8. Klima

Es ist besonders wichtig zu beachten, dass nicht jedes Reiseland aufgrund seines Klimas geeignet für Ihren Hund oder Ihre Katze ist. Bitte vergewissern Sie sich, dass Ihr Tier stets genug Unterschlupf vor ungewohnten Wettereinflüssen sowie immer genügend Wasser zur Verfügung hat.

9. Kontaktdaten

Versehen Sie immer den Zwinger Ihres Tieres mit einem Bund oder Etikett, auf dem Ihr Name, der Name Ihres Haustieres, Ihre Kontaktdaten, sowie gegebenenfalls alle notwendigen Medikamente und Fütterungsanweisungen stehen. Auf diese Weise kann sich sorgsam um Ihr Tier gekümmert werden, sollte einmal etwas passieren.

10. Vertrautheit

Besonders Katzen benötigen die ersten Tage des Urlaubes, um mit der neuen Umgebung vertraut zu werden. Achten Sie darauf, Ihr Tier nicht allzu sehr mit neuen Eindrücken zu überfordern und lassen Sie vor allen Dingen keine Fenster oder Türen offen. Tipp: Nehmen Sie vertraute Gegenstände mit, wie zum Beispiel das eigene Spielzeug, Futter oder den Korb des Tieres.

Alle Produkte rund um das Reisen mit Tieren finden Sie hier.