Skip to content Skip to navigation menu

Ihre Hündin ist zum ersten Mal läufig

Ihre Hündin ist zum ersten Mal läufig:

Hündinnen werden zumeist zweimal im Jahr läufig. Wie bei Frauen unterliegt der Körper von Hündinnen einem Menstruationskreislauf, der sich Östruskreislauf nennt. Die Dauer variiert zwischen Hündinnen, aber die Perioden sind zumeist regulär je öfter sie eingetreten sind. Pröstrus ist der Zeitraum, in dem der Blutausfluss zum ersten Mal auftritt. In dieser Phase enthalten die Eierstöcke reifende Follikel, die für den Eisprung bereit sind. Bei den meisten Hündinnen dauert das etwa 6-12 Tage an, manchmal kann es bis zu 28 Tage dauern. Danach ist die Hündin empfänglich. Östrus schlieβt sich dem Pröstruskreislauf an und bei manchen Hündinnen stellt sich damit auch die Blutung ein. Andere Hündinnen haben ihre Regelblutung während der gesamten Östrusperiode. Der Eisprung erfolgt etwa 10-11 Tage nachdem die Blutung angefangen hat (etwa 24 Stunden nach Östrusbeginn) und die Eier können bis zu 4 Tage nach dem Eisprung befruchtet werden. Östrus hält zwischen 5 und 9 Tagen an, aber kann bis zu 28 Tagen dauern.

Es kann sehr stressig sein, wenn Ihre Hündin läufig wird, besonders wenn es zum ersten Mal passiert. Neben dem Schmutz müssen Sie mit ungewollten Schwangerschaften rechnen, die vielleicht um so unerwünschter sind, wenn die Hündin sehr jung ist, Sie sie nicht zum Züchten nehmen oder sie nur mit einem bestimmten Hund paaren möchten. Die meisten Hündinnen werden ab 5-8 Altersmonaten läufig und die meisten Tierhalter haben sich bis zu diesem Zeitpunkt schon entschieden, ob die Hündin sterilisiert werden soll. Falls Ihre Hündin eher als erwartet läufig werden sollte und Sie sie nicht zur Züchtung verwenden möchten, sprechen Sie am besten gleich mit Ihrem Tierarzt, um einen Termin für die Sterilisierung auszumachen. Seien Sie sich bewusst, dass die meisten Tierärzte nicht während des Östruskreislaufs operieren. Es wird generell empfohlen die Operation nach 6-12 Wochen, nachdem die Blutung aufgehört hat, vorzunehmen. 

Vermeiden Sie, dass Ihre Hündin trächtig wird, bevor sie ganz ausgewachsen ist (vor der ersten Periode). Hündinnen, die sehr jung gepaart werden, leiden häufiger an Beckendystokie (eine Geburtskomplikation, die oft einen Kaiserschnitt erfordert) und sind oft weniger an ihren Welpen interessiert. Sie können das Risiko einer ungewollten Schwangerschaft reduzieren, aber bedenken Sie, dass nur eine Unaufmerksamkeit alle Vorsichtsmaβnahmen zu Nichte machen kann.

Wie Sie ungewollten Schwangerschaften vorbeugen können:

-         Am besten lassen Sie sie überhaupt nicht aus dem Haus. Oder gehen Sie nur mit ihr spazieren, wenn die meisten anderen Hundebesitzer nicht unterwegs sind, wie zum Beispiel früh morgens oder spät abends. Meiden Sie besonders beliebte Wege ganz.

-         Falls Sie mit ihr spazieren gehen möchten, lassen Sie sie nie unbeaufsichtigt und immer an der Leine.

-         Sichern Sie Ihren Garten, so dass sie nicht weglaufen kann und keine anderen Hunde eindringen können.

-         Falls Sie einen unkastrierten Hund und eine unsterilisierte Hündin besitzen, sollten Sie beide am besten separat unterbringen, wenn Ihre Hündin läufig ist. Noch besser ist es, wenn sich beide auf verschiedenen Grundstücken befinden, aber das geht natürlich nur, wenn Sie Freunde oder Familie mit ausreichend Platz haben. Wenn das nicht möglich ist, könnten Sie einen Ihrer Hunde in eine Hundepension geben (am besten den Rüden, denn es besteht ein erhöhtes Paarungsrisiko für die Hündin), aber die meisten Tierbesitzer schlieβen diese Möglichkeit ganz aus. Eine andere Alternative ist die Hunde separat auf Ihrem Grundstück zu halten, aber unterschätzen den natürlichen Instinkt nie! Diese Vorsichtsmaßnahmen müssen für mindestens 28 Tage, nachdem die Blutung eingesetzt hat, eingehalten werden.

Wie Sie Schmutz vermeiden können:

Nach der Schwangerschaftsvorbeugung ist die Hygienefrage der nächste Problempunkt. In den meisten Fällen tritt während der ersten Periode nur eine minimale Blutung auf, aber selbst diese verursacht Verschmutzungen im Haus. In manchen Wohnungen kann die Hündin in gewissen Räumen gehalten werden, in denen die Böden einfach zu reinigen sind, aber in anderen Fällen sind Hundehöschen eine gute Lösung. Es gibt sie in verschiedenen Gröβen und sie schützen ihre Möbel und Teppiche effektiv vor Flecken. Die Höschen sind aus Nylon gefertigt und können einfach gewaschen und angelegt werden. Legen Sie einfach eine Binde ein und wechseln Sie nach Bedarf.

Es ist wichtig, dass Sie richtig auf die erste Periode vorbereitet sind. Falls Ihre Hündin doch gepaart wurde, sollten Sie mit Ihrem Tierarzt über Ihre Optionen sprechen. Falls Sie eine junge Hündin besitzen, die Sie nicht paaren möchten, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, wann sie sterilisiert werden kann (zumeist ab 6 Altersmonaten). Eine frühzeitige Sterilisierung hat nicht nur gesundheitliche Vorteile, sondern erspart Ihnen auβerdem viel Sorgen und Ärger.