Skip to content Skip to navigation menu

So lernt Ihr Hund das Pfötchengeben in 6 einfachen Schritten


Zunächst einmal möchten wir uns bei allen Katzen-, Pferde-, Vogel- oder Kleintierliebhabern entschuldigen, denn heute haben wir etwas ganz speziell für Hundebesitzer. Doch, wenn Sie es schaffen, diesen Trick einem anderen Tier beizubringen, würden wir das sehr gerne sehen.

Ihrem Hund einen Trick beizubringen, erfordert jede Menge Geduld, positive Ermutigung und Belohnung. Üben Sie jeden Tag nicht mehr als 5 Minuten mit Ihrem Hund und er wird das Pfötchengeben im Handumdrehen beherrschen!

Schritt 1)

Kann Ihr Hund das Kommando „Sitz“? Dann lassen Sie ihn „Sitz“ machen.

Schritt 2)

Knien Sie sich neben Ihren Hund und halten Sie ein Leckerli in Ihrer Hand auf Brusthöhe Ihres Hundes. Zeigen Sie Ihrem Vierbeiner das Leckerli, damit er weiß, dass es da ist. Ballen Sie Ihre Hand anschließend zur Faust.

Schritt 3)

Die meisten Hunde werden dann versuchen, Ihre Hand mit den Pfoten zu öffnen. Steht Ihr Hund auf, fordern Sie ihn auf, sich wieder hinzusetzen. Hebt Ihr Hund seine Pfote an und berührt Ihre Hand, nehmen Sie seine Pfote, loben Sie ihn und geben Sie ihm das Leckerli. Wiederholen Sie diesen Schritt so lange, bis Ihr Hund ihn mühelos beherrscht.

Schritt 4)

Führen Sie jetzt ein Kommando ein. „Gib Pfötchen“ wäre perfekt. Sie können sich aber auch ein kreativeres Kommando einfallen lassen, wie zum Beispiel „High Five“!

Schritt 5)

Sagen Sie das Kommando jetzt jedes Mal, wenn Sie ihm das Leckerli präsentieren. Loben Sie ihn und geben Sie ihm das Leckerli, wenn er seine Pfote hochhält

.

Schritt 6)

Üben, üben, üben – am besten kurz, aber häufig. Und schon bald, wird Ihr schlauer Hund Ihre Nachbarn angemessen begrüßen können.

Viel Spaß beim Training!

Andrew Bucher
Tierarzt und Mitbegründer von MedicAnimal