Skip to content Skip to navigation menu

Toxoplasmose

Toxoplasmose

 

Was ist Toxoplasmose:

Toxoplasmose wird durch einen Parasiten, Toxoplasma gondii, verbreitet , der zumeist in Katzen lebt. Katzen infizieren sich durch Verdauung von rohem Fleisch und Knochen, Trinken von unpasteurisierter Milch oder Fressen von Insekten. 

 

Wie stecken sich Menschen an?

Menschen können sich über Verdauung von rohem oder nicht richtig gegartem Fleisch, ungewaschenem Obst und Gemüse oder Kontakt mit Katzenkot anstecken. Das kann schnell passieren, wenn Sie Gemüse in Ihrem Garten züchten und Katzen sich oft dort aufhalten oder wenn Sie sich nach dem Reinigen der Katzentoilette die Hände nicht richtig gewaschen haben. Der Parasit überträgt sich außerdem von Mutter auf Kind, wenn die Mutter zum ersten Mal während der Schwangerschaft erkrankt.

 

Was sind die Risiken?

Das größte Risiko besteht für schwangere Frauen. Wenn die Toxoplasmoseerkrankung während der Schwangerschaft erfolgt, ist der Fötus extrem gefährdet, da er noch kein eigenes Immunsystem besitzt. Falls die Erkrankung vor der Schwangerschaft erfolgt ist, hat das Immunsystem bereits Zeit gehabt zu reagieren und der Fötus sollte geschützt sein. Der Immunitätsstatus kann durch einen Bluttest bestimmt werden, obwohl das in den meisten Ländern aufgrund der Kosten und Unverlässlichkeit der Resultate nicht angeboten wird. Sprechen Sie am besten mit Ihrem Arzt, falls Sie Bedenken haben sollten.

 

Menschen mit schwachen Immunsystemen sollten besonders vorsichtig sein. Es besteht ein größeres Infektionsrisiko, wenn Sie zum Beispiel an Aids leiden, Chemotherapie machen oder abstoßungshemmende Medikamente nach einer Organtransplantation bekommen. Die Erkrankung könnte in diesen Fällen gefährlich werden.

 

Bei gesunden Menschen löst die Infektion in den Anfangsstadien grippenähnliche Symptome aus. In den Endstadien ist zumeist nichts auffälliges zu bemerken.

 

Das Risiko verringern

 

Anbei einige Tipps wie Sie einer Infektion vorbeugen können:

-         Waschen Sie Obst und Gemüse gründlich.

-         Tragen Sie beim Gärtnern Handschuhe und waschen Sie danach Ihre Hände.

-         Essen Sie kein rohes oder halbgegartes Fleisch, tragen Sie Handschuhe, wenn Sie rohes Fleisch anfassen und waschen Sie danach ihre Hände.

-         Trinken Sie keine unpasteurisierte Milch.

-         Fassen Sie keine neugeborenen Lämmer an oder helfen beim Gebären.

-         Falls Ihre Katze eine Toilette hat, lassen Sie diese lieber von jemand anderem reinigen oder tragen Sie Handschuhe.

-         Waschen Sie sich die Hände, nachdem Sie Ihre Katze angefasst haben.

-         Lassen Sie Ihre Katze nicht in Ihrem Bett schlafen oder über Zubereitungsflächen laufen.

Wenn Sie schwanger sind:

-         Meiden Sie am besten rohes Fleisch ganz

-         Meiden Sie Katzenkot – Bleiben Sie der Katzentoilette fern bis Ihr Kind geboren wurde!

-         Achten Sie darauf, dass die Katzentoilette täglich gereinigt wird – der Parasit ist erst nach 24 Stunden aktiv.

-         Waschen Sie immer Ihre Hände, nachdem Sie Katzen angefasst haben

-         Meiden Sie Gärtnern lieber ganz

Beachten Sie bitte, dass diese Maßnahmen das Risiko leider nur minimieren, aber nie ganz ausschließen können.