Skip to content Skip to navigation menu

What to look for in a bird cage: a guide for first-time bird owners

Worauf Sie bei Vogelkäfigen achten sollten: Tipps für Vogelfreunde

Der richtige Käfig ist ausschlaggebend für die Lebensqualität Ihres Vogels. Es gilt eigentlich immer, je größer desto besser! Das ist einfacher gesagt als getan, da die Auswahl von mehreren Faktoren abhängig ist, wie zum Beispiel der Vogelart, Ihres Budgets und wie viel Platz Sie zur Verfügung haben. Der Käfig sollte sich nicht in Fensternähe oder in zugigen Räumen befinden und am besten dort, wo Sie sich meistens aufhalten. 

Die richtige Größe:

Die nachfolgende Tabelle gibt generelle Richtlinien, wie groß der Käfig sein sollte und wie weit die Stäbchen auseinander stehen sollten. Falls Ihre Vogelart nicht aufgelistet ist, nehmen Sie die Abmaße für einen Vogel ähnlicher Größe.

Hinweis: Alle Angaben sind in cm
und im Format: Breite x Länge x Höhe.

 Vogelart

Minimale Käfiggröße

 Stangenabstand

Finken

45x75x45

0.6 bis 1,3

Kanarienvögel

45x60x45

0.6 bis 1,3

Wellensittiche

45x45x60

1,3

Nymphensittiche

50x50x60

1,3 bis 1,6

Sperlingspapageien

60x60x60

1,3

Rundhalspapageien

60x60x90

1,3 bis 1,6

Felsensittiche

60x60x60

1,6 bis 1,9

Rostkappenpapageien

60x60x90

1,6 bis 1,9

Amazonen
Aras
Goffinkakadus
Grautokos

60x90x120

1,9 bis 2,5

Große Kakadus

90x120x120

2,5 bis 3,8

Große Aras

90x120x150

2,5 bis 3,8

 

Der Käfig sollte groß genug sein, damit Ihr Vogel sich frei bewegen und seine Flügel ganz ausbreiten kann. Er muss diesen Bewegungsfreiraum selbst mit allen Stangen und Spielzeugen haben können. 

Metall oder Holz, welches Material ist am besten geeignet?

Edelstahlkäfige sind am sichersten und haltbarsten, da sie ungiftig und einfach zu reinigen sind. Holzkäfige können splittern, wodurch sich Ihr Vogel verletzen könnte. Metallkäfige lassen sich einfach desinfizieren und nutzen nicht so schnell ab. Holzkäfige sind meist lackiert (mit giftigen Farben) und sind schwer sauber zu halten.

Geistige Stimulation ist wichtig:

Vögel generell, besonders Papageien, sind gesellige Tiere, die ausreichend geistige Stimulation benötigen. Sie können Langeweile auf verschiede Weise vorbeugen. Besonders effektiv ist der Kontakt zwischen Ihnen und Ihrem Vogel. Dies verbessert Verhaltensweisen immens, da Ihr Vogel die benötigte soziale Stimulation erhält. Vögel lernen gerne, und wenn Sie Ihrem Vogel neue Tricks beibringen, haben Sie beide Freude daran.

Wenn Sie nicht zu Hause sind, sollte Ihr Vogel immer ausreichend Spielzeuge haben, damit er sich nicht langweilt. Besonders beliebt sind kleine Spiegel mit Rasseln und Futterstangen und Belohnungen wie Parrot woodroll (für Papageien und Sittiche) oder Boredom breakers (für Wellensittiche und Kanarienvögel). Diese Futterspielzeuge helfen außerdem den Schnabel gerecht abzunutzen.

Stangen im Käfig:

Es ist sehr wichtig, dass Ihr Käfig Stangen hat, da sich Vögel dort am liebsten aufhalten. Die Stärke der Stange hängt ganz von der Größe Ihres Vogels ab, Papageien zum Beispiel brauchen stärkere Stangen als Wellensittiche oder Kanarienvögel. Die Smart Perch Stangen sind besonders Griff- und außerdem Bissfest (sie splittern nicht wenn Ihr Vogel daran knabbert).  Eine gute Alternative sind die Bendable Perch Gummistangen, welche für die meisten Käfige geeignet sind.

Falls Sie zum ersten Mal einen Vogel besitzen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie alle Notwendigkeiten haben, bevor er bei Ihnen einzieht. Da Vögel die meiste Zeit in ihrem Käfig verbringen, sollte er ausreichend groß und komfortabel sein und genügend Spielzeug enthalten, damit sich Ihr Vogel rundum sicher und glücklich fühlen kann.