Skip to content Skip to navigation menu

Inzwischen haben wir uns alle an die Empfehlungen der Regierung gewöhnt, um uns selbst und unsere Angehörigen vor dem Coronavirus zu schützen. Weniger klar ist, wie wir uns während dieser globalen Pandemie um unsere Haustiere kümmern sollten. Gibt es etwas, das Haustierbesitzer anders machen sollten? Um Ihnen bei der Beantwortung dieser Frage zu helfen, haben wir einige Tipps zusammengefasst, um für die Zufriedenheit, Gesundheit und Sicherheit Ihres Haustiers zu sorgen.

So bleibt Ihr Haustier sauber

  • Derzeit deutet nichts darauf hin, dass sich Haustiere mit dem Coronavirus infizieren können. Doch wenn eine infizierte Person Ihr Haustier berührt, es anhustet oder anniest, könnte das Virus auf seinem Fell mehrere Stunden lang überleben. Sie brauchen sich trotzdem keine Sorgen zu machen. Denken Sie einfach daran, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, indem Sie sich beispielsweise die Hände waschen, nachdem Sie Ihr Haustier berührt haben, und baden Sie es bei Bedarf häufiger als sonst. Baden Sie Ihr Haustier jedoch nie häufiger als einmal pro Woche, da seine Haut sonst ihre schützende, natürliche Fettschicht verlieren könnte.

  • Durch regelmäßiges Bürsten Ihres Haustiers verliert dieses weniger Haare, Schmutz wird entfernt und die oben erwähnte natürliche Talgproduktion wird angeregt. Wir empfehlen die Fellpflege zu einem Zeitpunkt, wenn Ihr Haustier besonders entspannt ist. Fellpflege ist auch eine tolle Gelegenheit, Ihr Haustier mit zusätzlicher Aufmerksamkeit zu verwöhnen.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie alle notwendigen Pflegeprodukte für Ihr Haustier zuhause haben, wie beispielsweise Kotbeutel, Streu und Katzen- oder Hunde-Shampoo.

  • Ebenso sollten Sie Flöhen, Zecken und Würmern regelmäßig vorbeugen. Das Einrichten von Nachbestellungen ist eine einfache Möglichkeit, keine Behandlung zu verpassen.

Halten Sie Ihr Haustier gesund

  • Wie von der Regierung empfohlen, können Sie das Haus zum Sporttreiben verlassen. Wenn Sie sich also nicht gerade in Selbstisolation befinden, können Sie noch immer mit Ihrem Hund spazieren gehen, um an die frische Luft zu kommen und aktiv zu bleiben.

  • Viele Reinigungsprodukte sind giftig für Haustiere. Wenn Sie Oberflächen mit Bleichmittel reinigen, sollten Sie dieses mit Wasser verdünnen und die Oberflächen anschließend abspülen. Lassen Sie Haustiere erst dann über desinfizierte Böden laufen, wenn diese trocken sind.

  • Denken Sie daran, dass Handdesinfektionsmittel Alkohol enthält und es daher wichtig ist, Ihr Haustier nach der Verwendung nicht direkt anzufassen.

  • Wenn Sie das Lieblingsfutter Ihres Haustiers nicht auftreiben können, führen Sie langsam ein neues Futter ein, indem Sie ein Viertel des neuen Futters mit dem alten vermischen und die Menge an neuem Futter alle zwei Tage um ein weiteres Viertel erhöhen (d. h. 1/4, 2/4, 3/4 und schließlich 4/4, sodass Sie an Tag acht nur noch das neue Futter geben).

Sorgen Sie für Unterhaltung für Ihr Haustier

  • Nehmen Sie sich feste Zeiten zum Füttern, zur Fellpflege und zum Spielen vor. Das trägt nicht nur zu weniger Stress bei, sondern hilft auch dabei, ein Gefühl der Normalität aufrecht zu erhalten.

  • Verstecken Sie Snacks im Haus oder setzen Sie diese als Belohnung für gutes Benehmen ein.
  • Bringen Sie Ihrem Haustier einen neuen Trick bei! Unsere pelzigen Freunde beobachten uns ständig und werden geistig stimuliert, wenn sie neue Dinge lernen.

  • Sorgen Sie mit einem Laserpointer dafür, dass sich Ihre Katze richtig austoben kann. Um Frustration zu vermeiden, empfehlen wir, Ihre Katze den roten Punkt hin und wieder „fangen“ zu lassen. Passen Sie außerdem auf, dass der Pointer nicht auf die Augen Ihrer Katze gerichtet ist, da dies Schäden verursachen kann.

  • Sie haben einige leere Kartons im Haus? Diese eignen sich perfekt als Versteck für Ihre Katze. Platzieren Sie sie außer Sichtweite (zum Beispiel unter dem Bett) oder lassen Sie sie auf einem Tisch oder dem Boden stehen und beobachten Sie. Katzen lieben leere Kartons!

  • Um altes Katzenspielzeug wieder interessant zu machen, besprühen Sie dieses mit einem natürlichen Katzenminze-Spray.

  • Füllen Sie ein KONG-Spielzeug mit Erdnussbutter oder dem Lieblingssnack Ihres Hundes. Das hält Ihren Bello garantiert bei Laune.